jan klare

1000 – Unplayable

Im Januar 2007 wird die Debut CD der Formation »1000« mit dem sinnigen Titel »Unplayable« auf skycap records erscheinen – dem wäre auf jeden Fall hinzuzufügen: die CD ist »Kaufable« und »Bestellable«.

Hinter dem griffigen Bandnamen 1000 (sprich: Tausend)

verbergen sich Jan Klare, Michael Vatcher, Bart Maris und Wilbert de Joode. Der Vierer fand sich während einer Konzertreihe namens »1000 years of Jazz«. Angefangen hat das Quartett mit Bach- und Wagner Bearbeitungen, doch der deutsche Saxofonist Klare hat dann flugs Stücke für die Band geschrieben. Eines hat den schönen Titel »Last Call In A Bebop Bar, Where A Dolphy/ Booker Little Cover Band Plays, Heard From The Toilet«. Herzstück des Albums ist aber die Richard Wagner Bearbeitung »Tristan Vice Versa«.

In dieser elfminütigen Tollkühnheit steigen Trompeter Maris und Reeds Mann Klare in tiefste Tiefen, während de Joodes Bass und Vatchers Drumset quicklebendige Einwürfe generieren. Führende und begleitende Rollen der einzelnen Instrumente sind aber oft gar nicht auszumachen – das ist in bester Free Jazz Tradition natürlich beabsichtigt. »Unplayble« ist das nicht, auch nicht »unlistenable«, starke Nerven braucht man aber schon.

Jazzthing 9/07

CDs